Geistiges Heilen - Handauflegen in Familientradition

Nachdem es in den vergangenen Monaten wieder mehrfach zu für mich überraschenden Ereignissen gekommen ist, werde ich mich wieder ganz offiziell dem Handauflegen widmen, maximal zwei Stunden am Tag. Ich akzeptiere, dass es sich dabei wohl um eine ererbte Veranlagung handelt. Meine Familie weist mich darauf hin und bestärkt mich und die bisherigen Ergebnisse sprechen für sich, sodass ich mich von meiner großen Skepsis, was diese "Fähigkeit" betrifft, löse. Den Begriff "geistiges Heilen" halte ich persönlich für nicht wirklich zutreffend, aber es ist der allgemeine Sprachgebrauch. Es geschieht nicht durch den menschlichen Geist und "Geister" schwirren dabei auch nicht herum. Was wirklich geschieht, ist für mich nicht klar zu erklären, deshalb versuche ich es erst gar nicht.

Ich bin also wieder, zumindest stundenweise, einsatzbereit. Wichtig in diesem Zusammenhang ist, dass ich keine Diagnosen stelle, keine medizinischen Ratschläge gebe, nicht über Medikamente und andere Heilmittel spreche und keinerlei Untersuchungen oder Befragungen vornehme. Ich lasse "das blauviolette Licht" einach nur fließen. Wer mich im immer noch vorhandenen Praxisatelier besuchen möchte, kann per Email (diegesundheitspraxis@gmx.de) Kontakt mit mir aufnehmen. Eine Anwendung kostet 25 Euro.